Tom-Datenschutz

TOM Datenschutz

Sicherheitsmaßnahmen nach DSGVO


TOMs, die Abkürzung für technische und organisatorische Maßnahmen: Das ist für Unternehmen nichts Neues. Mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gewinnen diese TOM Datenschutz jedoch gewaltig an Relevanz – besonders als rechtliche Absicherung. Sie können im Zweifelsfall die Existenz Ihres Unternehmens retten. Wie und warum? Das erfahren Sie hier.


TOM Datenschutz: Was ist das?

TOM ist die Abkürzung für technische und organisatorische Maßnahmen. Unternehmen kennen TOMs bereits aus dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Aus diesen Sicherheitsmaßnahmen werden mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ab 25. Mai 2018 die TOMs DSGVO. Beschrieben sind diese im Artikel 32 DSGVO (Sicherheit der Verarbeitung). Technische und organisatorische Maßnahmen werden meist in einem Atmenzug genannt – zum Beispiel als TOM Datenschutz . Dabei unterscheiden sich die beiden Maßnahmen:

  • Technische Maßnahmen beziehen sich auf den Datenverarbeitungsvorgang als solches. Sie bezeichnen alle Maßnahmen, die sich physisch umsetzen lassen, zum Beispiel durch das Installieren einer Alarmanlage oder Benutzerkonten, die passwortgeschützt sind.
  • Organisatorische Maßnahmen beziehen sich auf die Rahmenbedingungen des Datenverarbeitungsvorgangs. Sie umfassen Regeln, Vorgaben und Handlungsanweisungen, die dazu dienen, dass Mitarbeiter den Datenschutz gesetzestreu einhalten.

Durch die DSGVO bekommen vor allem die technischen IT- Sicherheitsaspekte  der Datenverarbeitung eine größere Bedeutung, als das noch im §9 BDSG-alt der Fall war. Um jedoch festzustellen, welche technischen und organisatorischen Maßnahme notwendig sind, müssen Sie zunächst das Risiko jedes einzelnen Datenverarbeitungsvorgangs aus Sicht der Betroffenen analysieren und bewerten.


TOM Datenschutz DSGVO: verschärfte Sanktionen

 

Bußgelder oder großartige Strafen? Darum brauchen sich Unternehmen nach derzeitig gültigem Recht nicht zu sorgen. Zumindest nicht, wenn es darum geht, dass Ihr Betrieb es versäumt hat, erforderliche technische und organisatorische Maßnahmen nach §9 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu ergreifen. Das Schlimmste, was Ihrem Unternehmen momentan passieren kann, ist, dass die Aufsichtsbehörden Sie auffordern, TOM Datenschutz umzusetzen und Ihnen die weitere Datenverarbeitung verbieten – bis Sie die Sicherheitsmaßnahmen eingeführt haben. Aber allein das kann für Ihre Firma ja schon finanzielle Einbußen bedeuten.

Mit der DSGVO drohen Unternehmen künftig jedoch Bußgelder von bis zu zehn Millionen Euro bzw. bis zu zwei Prozent des weltweit erzielten Jahresumsatzes – schon alleine, wenn sich Ihre TOM Datenschutz als unzureichend oder ungeeignet herausstellen (Artikel 83 Abs. 2d und 4 DSGVO).

 

Wir beraten Sie gerne: 07152/356111

Montag bis Freitag sind wir gerne von 8:00 bis 17:00 Uhr für Sie erreichbar. Unsere Kunden können uns auch bei Notfällen an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden über den Support erreichen.

Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
You must accept the Terms and Conditions.