Serverraumtemperatur

Nicht nur die Serverraumtemperatur schnellt dieser Tage in die Höhe – aber gerade in diesem sensiblen Bereich ist eine ausreichende Kühlung bzw. Klimatisierung von enormer Wichtigkeit.

Serverraumtemperatur – Klimatisierung muss sein

In heißen Sommern nützt auch die beste Verdunkelung nur wenig. Mit jeder einzelnen Sonnenstunde heizen sich Gebäude komplett auf und geben die gespeicherte Wärme auch nach innen ab. Das Problem: Nicht nur der Mensch leidet unter hoher Hitze, auch die Hardware verträgt extreme Temperaturen nicht gut.

Besonders in kleineren Betrieben kann das zu einem großen Problem werden. Nämlich vor allem dann, wenn der eh schon flächenmäßig kleine Serverraum auch noch so vollgestellt ist, dass die Luft nicht richtig zirkulieren kann und keine Serverraum-Überwachung existiert. Trifft dann die Abwärme der elektrischen Energie auch noch auf Hitze von außen, kann es für die Server schnell gefährlich werden.

Erst durch die Einstellung der richtigen Serverraum-Temperatur bzw. Investition in eine passende Klimaanlage minimieren Sie dieses Risiko. Bedenken Sie: Ein Ausfall Ihrer Hardware kann Sie wesentlich teurer zu stehen kommen als ein Server-Kühlsystem.

Die optimale Serverraumtemperatur

Die optimale Serverraumtemperatur liegt zwischen 22 und maximal 25 °C. Die sind im Sommer allerdings verhältnismäßig schwer zu erreichen. Zum einen, weil die Hardware selbst ordentlich Wärme produziert. Durch die Tatsache, dass permanent Informationen verschickt und (hohe) Datenmengen verarbeitet werden, wird eine Menge elektrischer Energie verbraucht. Und selbige wird eben in Form von Abwärme wieder in die Umgebung gepustet. Knackt dann auch noch das Außenthermometer die 35 °C-Marke, kann es brenzlig werden. Selbst moderne Server und Systeme kapitulieren bei starker Hitze irgendwann. Trifft einen solch ein hitzebedingter Serverausfall dann völlig unvorbereitet, wird es schnell auf allen Ebenen teuer.

Serverraumtemperatur zu hoch – daran erkennen Sie es

Zusätzlich zum Blick aufs Thermometer verraten Ihnen andere Umstände, dass die Temperatur im Serverraum zu hoch ist:

  • die Lautstärke steigt an. Grund dafür ist, dass die integrierten Lüfter auf voller Leistung und mit maximaler Drehgeschwindigkeit laufen.
  • der Geruch ändert sich. Der Geruch der innerhalb der Server verbauten Kunststoff-Materialien kann sich durch enorme Wärmeeinwirkung verändern.

Vorsicht auch bei zu hoher Luftfeuchtigkeit. Als idealer Wert gelten im Serverraum ca. 30 bis knapp 60 Prozent. Darüber drohen Schäden durch Kondensation.

Wir beraten Sie gerne: 07152/356111

Montag bis Freitag sind wir gerne von 8:00 bis 17:00 Uhr für Sie erreichbar. Unsere Kunden können uns auch bei Notfällen an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden über den Support erreichen.

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Sie müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.